Autokino

Als Rudi war ein junger Hüpfer,
fuhr er mit frisch gewasch´nem Schlüpfer
und seiner Freundin Moni-Mo
nach Porz ins heissgeliebte Kino.

Es war ein Filmtheater besondrer Art,
nicht warm, und auch nicht smart.
Es war ein Kino von besond´rer Sorte,
was jeder junge Mensch gern mochte.

Gemeint ist hier das Autokino
und nirgendwo war man sonst so
unbeschwert und richtig frei,
bereit für jede Schweinerei.

Man konnte sauen mit dem Popkorn,
und saß man zu zweit alleine vorn,
fiel einem auch was Besseres ein,
als nur Zeuge der Leinwand zu sein.

Neben dem Lautsprecher, der gut lärmte,
gab´s noch ne Heizung, die gut wärmte,
in des Fahrzeugs Innenleben,
um die Stimmung noch zu heben.

Hatt´ man dann noch keine Hitze,
betätigte man die Liegesitze.
Beim dann erfolgten Schmusen,
öffneten sich so manche Blusen.

Mag sein, dass manches Mädel nahm Reissaus,
sprang empört aus dem Wagen raus.
Die meissten Mädchen aber blieben
und liessen sich ganz gerne lieben.

Und ohne auf die Uhr zu schauen,
sie sich näher zu dem Burschen trauen.
Und nach erfolgtem Liebesglück,
blieb manche DNA zurück.

Seid Ihr alle jetzt bereit,
dann dreht zurück auch Eure Zeit…..?
Habt Spaß daran, bereut nicht eine Minute
und nehmt die Zeit zu Eurer Statute…..

Denn, was vergangen ist im Leben,
lässt sich so nicht nochmal erleben…..

© Christiane Rühmann
Kommentar veröffentlichen