Alte Liebe – neue Liebe

Wo das Dünengras an den Füßen killert,
der Fiete fröhlich ein Liedchen trillert.
Hier ist er gern, hier mag er sein,
Alltag wird verschwindend klein.

Er legt sich in weichen Sand,
einst seine Frauke hier er fand,
von ihm jetzt sehnsüchtig erwartet,
bereits nach Küssen von ihr schmachtet.

Heute ist ihr Hochzeitstag.
Weil Frauke diesen so sehr mag,
hat er ein Picknick hier geplant,
von dem die Holde noch nichts ahnt.

Von Obst, über Canapés und Sekt,
gibt es alles was so schmeckt.
Nun kann sie kommen seine Liebe.
Ach, wenns nur lange noch so bliebe…

Nun, als sie endlich angekommen,
hat er sie in die Arme genommen.
Die Überraschung war gelungen,
das Meer hat sein Lid dazu gesungen.

Die Zeit, hier stundenlang genossen,
hat man mit viel Sekt begossen.
Übereinstimmend stellt man fest,
dass Liebe sich stets auffrischen lässt.

Drum haben sie sich vorgenommen,
jedes Jahr hierher zu kommen,
um ihr Dasein zu geniessen -
und lassen sich im Sande fliessen.

© Christiane Rühmann
Kommentar veröffentlichen