Diplomatie

Sie sind klein - ohne Macht,
wachsen heran, mit viel Bedacht.
Doch trennen sich stets die Wege -
man kommt sich langsam ins Gehege.
Empörung, Hass, Trauer und Liebe,
wäre alles, was uns von uns noch bliebe,
gäbe es nicht die Diplomatie,
denn was wären wir ohne sie?
Um zu schlichten manchen Streit,
nie kämen wir ohne sie so weit.
Auch Hoffnung, so wie Akzeptanz,
schließen diesen Lebenstanz,
der stets uns dazu animiert,
in guten und auch schlechten Tagen,
zur Versöhnung beizutragen.
Vergeben und Verzeihen,
wird unser Lebensglück dann sein.

© Christiane Rühmann
Kommentar veröffentlichen