Geplänkel........

„Das ist doch nicht normal“!

„Was ist nicht normal?“ fragte ich provokant den Anfang Sechziger.

„Normalerweise kann doch niemand einen solchen Teller schaffen“.

„Warum nicht?“ interessierte ich mich. „Und ausserdem haben Sie meine Frage noch nicht beantwortet“.

„Welche Frage?“ Er blickte mich merkwürdig, um nicht zu sagen unnormal blöd an.

„Was nicht normal ist. Oder, ich frage mal anders: Was ist denn normal?“

„Jedenfalls nicht, was Sie auf dem Teller haben.“

„Nein, Sie haben recht, normalerweise nehme ich immer einen grösseren, da passt mehr drauf.“

„Wie bitte? Das ist ja wirklich unnormal!“, meinte er fast schimpfend. „Sie können doch zweimal gehen.“

„Warum sollte ich das tun?“, fragte ich zurück und merkte, wie es mir mehr und mehr Freude bereitete, diesen Giftzwerg auf die Palme zu bringen.

„Wie sieht das denn aus, so vollgepackt!?“ Er schüttelte seinen Kopf so arg dass seine Baskenmütze sogar verrutschte und drei bis sechs seiner wild darunter hervor schauenden Haare, die vermutlich unter der Kopfbedeckung seinen breiten Scheitel verdecken sollten, wild durch die Gegend schaukelten.

„Also, ich finde, das sieht sehr appetitlich aus, ich weiss überhaupt nicht, was Sie haben“.

„Sie sind auch nicht normal“, brummte er, und schob sein Tablett vor dem Buffet weiter, bis zum nächsten Rechaut.

„Tja, nur gut, dass ich es nicht bin!“

„Dass Sie was nicht sind?“

„Na, normal!“

„Wieso?“

„Dann wären wir beide uns doch viel zu ähnlich, oder? Und bisher war mir nicht bekannt, dass Menschen genormt sind. Uuuhh, das wäre ja echt schlimm!“

Er schaute mich mit gerunzelter Stirn und zusammen gekniffenen Augen an: „Wie meinen Sie das?“, wollte er wissen.

„Weil ich dann normalerweise genau so normal wie Sie wäre, und das wäre mir dann persönlich doch zu unnormal“, sprach es grinsend aus und zog mit meinem Salatteller zur Kasse weiter, während ich beobachtete, dass er sich auf seine fetten Bratkartoffel , x-mal auf die Mayonaisepumpe drückend im Anschluss daran dann auch noch der Sauce Bernaise und des Ketchups bediente. Für die Krakauer mit Senf war kaum noch Platz.

Das war doch nicht normal oder? Normalerweise hätte ich ihn darauf hin ansprechen und ihm erklären müssen, dass das ja wohl nicht normal sei…..

Das hätte ich normalerweise auch gemacht, aber ich war zu hungrig und hatte keine Lust mehr, rumzufrötzeln. Ich wollte nur noch ganz in Ruhe und normal meinen Salat geniessen……..

(c) Christiane Rühmann
Kommentar veröffentlichen